Veranstaltungen

28
Januar
Freitag

Mr. President First

Stück von Stefan Zimmermann, Inszenierung: Stefan Zimmermann, a.gon München mit Max Volkert Martens, Katharina Pütter, Lutz Bembenneck, Angelika Auer, Dirk Hermann, Lesley Higl.
19:30 Uhr, Kulturwerk am See
Kosten: zzgl. Gebühren / Verkauf nur im TicketCorner

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Ein Milliardär gründet eine neue Partei und macht den einflussreichen Fernsehstar Edward Tishler zu ihrem Präsidentschaftskandidaten. Geschickt nutzt man die moderne Vielfalt der Medienkanäle, Tishlers Umfragewerte schnellen in die Höhe, die Partei feiert ihn. Als Tishler jedoch beginnt, seine streng vorgegebene Rolle zu verlassen, wendet sich das Blatt zugunsten des politischen Gegners. Schlimmer noch: Tishlers Freundin Emely trennt sich von ihm und wird zur Kandidatin der Gegenpartei. Während Tishler mehr und mehr an Werten und Zielen seiner Partei zu zweifeln beginnt, zeigt die von der Presse auf Schritt und Tritt begleitete Emely großes Potential und steigt in der Wählergunst. Tishler hingegen wird vom Verführer zum Verführten. Seine Lage scheint zunehmend ausweglos, zumal er ins Visier dunkler Mächte gerät.

29
Januar
Samstag

Best of Poetry-Slam

Präsentiert von Kampf der Künste.
19:30 Uhr, Kulturwerk am See
Kosten: 14,00 € / 17,00 € / 20,00 € zzgl. Gebühren

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Herzlich Willkommen in deinem Kopf. Best of Poetry Slam, das ist, wenn sich Dichter*innen und Poet*innen, Geschichtenerzähler*innen und Prolet*innen, die Mutigen und die Wilden, die Nerds und die Stillen begegnen und nur mit Worten und Gesten gegeneinander antreten. Der Preis? Nichts weniger als Adrenalin und Applaus, Euphorie, ein Publikum, das entscheidet, ob das gerade Quatsch oder Rausch, kurzum: ob dieser Text vielleicht die beste Geschichte aller Zeiten ist. Ein Publikum, das du bist. Poetry Slam, das sind vor allem aber auch die Slammer*innen dieser Republik. Die Hallen füllen, manchmal ganze Stadien. Sie sind längst keine Nische mehr, sie sind schon lange das Phänomen, das sie eigentlich schon immer waren. Sie jonglieren mit wilden Ideen, ihr Rhythmus ein Beat aus Sätzen, ihre Geschichten ein Feuerwerk aus Wortschätzen, sie rennen durch Gehörgänge und zünden Köpfe an, jeder von ihnen rast mit 180 auf der Gedankenautobahn. Und wir bringen sie zu dir, die besten unter ihnen auf die Bühne des Kulturwerk am See! Fünf Top-Poet*innen treten beim BEST OF POETRY SLAM gegeneinander an, moderiert von den beliebtesten Slam-Moderator*innen, präsentiert vom Kampf der Künste. Diese fünf wollen nicht weniger als deinen Kopf, deine Ohren, deine Gunst. Sie treffen aufeinander im härtesten Wettstreit dieser Nacht, die Besten der Besten gegen die Besten der Besten in einer fulminanten Dichterschlacht. Und so bleibt, was hinter jedem guten Wettstreit steht - es geht niemals nur ums Siegen, es geht um den Moment, um ein Gefühl, das jeden Slam eint: ein Teil der Magie zu sein, die aus Geschichten entsteht, ein Teil der Welle zu werden, die dieser Abend in sich trägt. Das gilt für jeden Poeten, für jeden BEST OF POETRY SLAM, für jeden, der ein Teil dessen ist. Am Ende: Es geht um nicht weniger als Worte und Wahnsinn, um Poesie und Genie und jeder Text eine Welt, die erst in deinem Kopf entsteht.
30
Januar
Sonntag

Held oder Huhn

Ein Musiktheaterstück für Kinder ab 5 Jahren über Mut und Zivilcourage.
16:00 Uhr, Festsaal am Falkenberg
Kosten: 8,00 € zzgl. Gebühren (vor Ort keine EC-Zahlung möglich)/Vorverkauf im TicketCorner

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Jeden Tag wird Pennys bester Freund Mo von Störe schikaniert. Penny traut sich einfach nicht, den Mund aufzumachen, doch als Störe auch noch Mo’s Zeitmaschine kaputtmacht, ist es genug. Penny beschließt, Superheldin zu werden und macht sich auf eine Helden-Reise nach NATAPATATA, dem Land hinter Opas Wanduhr. Dort trifft sie auf den Muskelprotz Bomba, der trotz seiner Muckis irgendwie gar nicht so mutig ist, die seltsame Waldhexe Curiosa, die ihr ein rätselhaftes Helden-Elixier braut und die böse Königin, die alle Untertanen schrumpft und sie irgendwie an Störe erinnert. Ob Penny es schafft, eine Heldin zu werden und was genau ein Huhn damit zu tun hat, erzählt diese Theatergeschichte über Gummibeine und Mut, Heldentum und innere Stärke. Zum Mitdenken, Mitmachen und Mitlachen!

Hinweis:

Die Veranstaltung findet unter 2G-Regelung statt.
Die Gastro ist nicht geöffnet!

 

04
Februar
Freitag

Eintausendmal Lebensglück

Erinnern, was zählt (... jetzt erst recht).
19:30 Uhr,
Kosten: Vorverkauf nur im TicketCorner/inkl. Gebühren

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Glückszutaten aus 60 Städten. Unter Menschen gesammelt, angerichtet und sprachlich-musikalisch garniert von Christof Jauernig. Was macht Menschen glücklich? Christof Jauernig, multimedialer Erzähler aus Frankfurt/Main, wollte das genauer wissen und hat dafür in 60 deutschen Städten über 1.000 Menschen nach ihren besonderen Glücksmomenten gefragt – auch in Norderstedt. In Eintau-
sendmal Lebensglück – Erinnern, was zählt verbindet der Autor Leinwandprojektionen mit fast poetischen Begleitworten und selbst eingespielten musikalischen Untermalungen. Ein atmosphärischer Abend über das Kostbare im Alltäglichen, angereichert um Jauernigs
eigene Erfahrungen zum Thema. Mehr Infos: www.unthinking.me
06
Februar
Sonntag

Stella's Morgenstern & Heinrich Heine

Konzert Life's Voyage - Lebensfahrt.
17:00 Uhr, Stadtmuseum Norderstedt
Kosten: Vorverkauf nur im TicketCorner/inkl. Gebühren

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Das Ensemble „Stella‘s Morgenstern“ formierte sich 2012. Nach den Alben mit englischen, jiddischen und hebräischen Texten, schuf das Ensemble mit seinen Heine-Vertonungen Lieder auf Deutsch und Englisch. Die Musiker*innen aus Hamburg entdeckten Heinrich Heine über die englischen Fassungen von Jim Reed und David Cram wieder und haben englische und deutsche Lyrik musikalisch verbunden. Entstanden sind neue Songs mit der typischen Handschrift von Stella’s Morgenstern: Stimmungsvoll, abwechslungsreich und vielsaitig – Musik zum Träumen und zum Tanzen.
08
Februar
Dienstag

Das Wandern ist des Musikers Last

Musiker auf Reisen durch Deutschland. Vortrag von Dr. Wolfgang Doebel.
20:00 Uhr, Stadtmuseum Norderstedt
Kosten: Vorverkauf nur im TicketCorner/inkl. Gebühren

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Bis heute gehört das Reisen untrennbar zum Beruf der Musiker*innen. Dabei fallen die Reisebedingungen
genauso unterschiedlich aus wie die Reisegründe. Sie reichen von der Konzerttournee über die Vergnügungsreise, Bildungsreise, Bewerbungsreise oder Dienstreise bis zur „letzten Reise“, dem Tod. Und während manche der Musiker*innen bitter über die Reisebedingungen ihrer Zeit klagten, verarbeiteten andere diese Erfahrungen zu großer Kunst.
12
Februar
Samstag

Herr Holm: Neben der Spur

Seit 1991 Jahre steht Herr Holm nun schon auf der Bühne, mit annähernd 2.000 Aufführungen in acht verschiedenen Programmen: Herr Holm, der unvergleichliche Polizist aus Hamburg.
20:00 Uhr, Kulturwerk am See
Kosten: 19,00 € / 21,00 € / 23,00 € zzgl. Gebühren

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Mürrischer Blick, schlurfender Gang und Hornbrille sind ihm zum Markenzeichen geworden. Immer fest in seinem Glauben, dass nur Ruhe und Ordnung diese Welt vor Chaos und Willkür schützen können und unermüdlich in seinem Bemühen die Menschen unseres Landes zu mündigen und gesetzestreuen Bürgern zu machen. 25 Jahre – das ist eine lange Zeit. Hat er dabei vielleicht auch ein bisschen vergessen, an sich selbst zu denken? Man rauscht durchs Leben, den Blick nach vorn, rechts und links bleibt vieles auf der Strecke. Hätte man öfter mal innhalten, eine Ausfahrt, eine Nebenstrecke, einen Umweg nehmen, Unbekanntes ausprobieren sollen? Wird man älter, stellen sich diese Fragen zunehmend drängender. Wie wäre es mal neben der Spur zu sein? Und muss es denn immer nach oben gehen? Immer beschwerlich? Am Ziel, oben auf dem Gipfel, in eisiger Höhe ist es verdammt einsam. Der Absturz droht und der Fall ist tief. Warum wohl stehen da oben Kreuze? Von nun an geht’s bergab. Ist das nicht eher ein Versprechen? Herr Holm macht sich auf, das Gelände neben der Spur zu erkunden und entdeckt dabei vieles, das nicht nur für die Älteren, sondern gerade auch für junge Menschen von Interesse sein sollte.

In Kooperation mit Agentur Rühsen.

12
Februar
Samstag

The World famous GLENN MILLE ORCHESTRA

Directed by Wil Salden. Wenn das kein Grund zum Feiern ist: Seit 35 Jahren und insgesamt 5.000 Konzerten verzaubert das Glenn Miller Orchestra unter Leitung von Wil Salden, der im Juni 2020 seinen 70. Geburtstag feiert, das Publikum in ganz Europa.
20:00 Uhr, TriBühne Norderstedt
Kosten: 34,00 € / 38,00 € / 42,00 € zzgl. Gebühren

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Das ist der Anlass für Wil Salden und seine Musiker auf große Jubiläumstour zu gehen, um die Menschen aller Altersstufen rund um den Globus zu begeistern. Der unverwechselbare, auffallend harmonische und zugleich elektrisierende Sound bringt das Lebensgefühl der 30/40er Jahre zurück und lässt von der ersten Minute keinen Zweifel an dem Können der exzellenten Musiker. In der großen Big Band Besetzung werden zeitlose Welthits wie In The Mood, Pennsylvania 6-5000, String of Pearls, Moonlight Serenade u. v. m. präsentiert. Die Originalarrangements, die unwiderstehliche Power der Musiker, mitreißende Spielfreude und unvergleichliche Energie machen aus jedem Auftrittsort einen Swing Tempel. Seit der Gründung vom Glenn Miller Orchestra, wird die Musikwelt immer noch mit zahlreichen unvergesslichen Tunes und Arrangements bereichert. So wie Coca Cola und Elvis Presley zum global bekannten amerikanischen Kulturgut gehören, ist Glenn Miller mit seiner unvergessenen Musik ein Begriff auf der ganzen Welt.

Eintrittsermäßigungen: 29,00 € / 33,00 € / 37,00 € zzgl. Gebühren

13
Februar
Sonntag

Öffentliche Führungen durch die Ausstellung "Durch Deutschland"

Die öffentlichen Führungen stellen die Themen der Ausstellung »Durch Deutschland« und den Fotografen Andreas Teichmann vor.
13:00 Uhr, Stadtmuseum Norderstedt
Kosten: 5,00 € / ermäßigt 2,50 € (Vorverkauf nur im TicketCorner und an der Tageskasse)/inkl. Geb.

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Auf seiner Wanderung vom südlichsten zum nördlichsten Punkt Deutschlands erhielt er Einblicke in vertraute und unbekannte Lebenswelten, die er mit seiner Kamera und in persönlichen Gesprächen dokumentierte. Überraschende Einsichten und die Vielfalt Deutschlands werden anschaulich vor Augen geführt.
13
Februar
Sonntag

Pettersson und Findus

Kindertheaterstück nach den Kinderbüchern von Sven Nordqvist.
16:00 Uhr, Festsaal am Falkenberg
Kosten: 8,00 € zzgl. Geb. (vor Ort keine EC-Zahlung möglich/Vorverkauf im TicketCorner

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Der alte Pettersson lebt mit seinem Kater Findus auf einem kleinen Hof, außerdem leben da einige Hühner, der Nachbar Gustavsson, hinterm Haus ein Stier und manchmal schleicht ein Fuchs auf den Hof. Kater Findus wünscht sich zum Geburtstag eine Pfannkuchentorte und um den Fuchs den Appetit auf die Hühner zu verderben, muss sich Pettersson einiges einfallen lassen.